Hier findet Ihr alle Informationen zu Büchsenpatronen




Eckpunkte Büchsenpatrone:

  • Aufbau: Patronenhülse, Treibladungspulver, Zündhütchen und Geschoss
  • Unterscheidung nach Form: zylindrisch, konisch und Flaschenhülsen


Hülsen:
  • Flaschenhülsen
    • Gliederung: Hülsenmund, Hülsenhals, Hülsenschulter, Mittelteil (Pulverraum), Hülsenboden
    • Hülsen mit Rand ohne Rille -> Kipplauf-, Blockverschluss, Revolver
    • Hülsen ohne Rand mit Rille -> Repetierbüchsen, Selbstlader, Pistolen
      • Gürtelhülsen
        • Haben in der Nähe des Bodens eine Umrandung / Gürtel
        • Stellt beim Laden den Verschlussabstand her



Pulver / Treibladung:

  • Nitropulver (Nitro-Cellulose-Pulver)
    • kaum feuchtigkeitsempfindlich
    • geringe Rauchentwicklung
    • hoher Energiegehalt
    • geringe Verbrennungsrückstände
  • Durch veränderung der Form und Oberfläche wird der Verbrennungsvorgang gesteuert
  • Offensives Pulver
    • schnell Abbrennend
    • hauptsächlich in Schrot, Kurzwaffen
  • Progressives Pulver
    • langsam Abbrennend
    • Büchsenpatronen


Wichtige Angaben:
  • Hersteller
  • Kaliber
  • Geschosskonstruktion
  • Fertigungslos
    • Losnummer auf der Verpackung
      • Buchstaben- und / oder Zahlenkobinantion

Zündung:
  • Randfeuerpatronen 
    • Zündsatz sitzt rundum im Hülsenboden
    • Verwendung in Kleinkaliberpatronen / Übungspatronen / Schonzeitpatronen z.B. .22 kurz, .22 IfB, .22 Magnum
  • Zentralfeuerpatronen
    • Berdan-Zündhütchen (zwei Zündlöcher / Militärisch)
    • Boxer / Amboss-Zündhütchen (ein Zündloch)
 

Geschossformen:

  • Kugel
  • Rundkop
  • Flachkopf
  • Spitz
  • Kegelspitz
  • Torpedoform
 





Hier die Eselsbrücken die ich bisher gefunden habe: