Hier findet Ihr alle Informationen zum Damwild



Eckdaten:

Größe männlich (Kopf - Rumpf) ca. 1,4 m
(Widerrist) 0,9 - 1,0 m
Größe weiblich (Kopf - Rumpf) ca. 1,2 m
(Widerrist) ca. 0,8 m
Gewicht (aufgebrochen) männlich 60-70 kg
weiblich 30-45 kg
Zahnformel Dauergebiss I 0/3; C 0/1; P 3/3; M 3/3 X 2
= 32 Zähne
Abgeschlossene Zahnentwicklung ca. 26 Monate
Fegezeit 1. Geweih Anfang August
Fegezeit weitere Geweihe August
Abwurf des Geweihs Mai - Juni
Paarungszeit Ende Oktober - Anfang November
Setzzeit Juni
Anzahl der Jungen  1, selten 2
Äsungstyp Zwischen- oder Mischtyp
Annahme von Suhlen nein
Brunft Rudelbrunft

Tabelle nach heintges, Sicher durch die Jägerpfüfung, Arbeitsblätter für den Lehrgangsteilnehmer Haarwild



Waidmannssprache:

männliches Junge Damhirschkalb
männliche Stück im 2. Lebensjahr Damhirschspießer
das weibliche Junge  Damwildkalb
weibliche Stück im 2. Lebensjahr Damwildschmaltier
erwachsene männliche Stück Damhirsch / 2. Kopf: Knieper, Löffler
ab dem 3. Kopf: Schaufler
erwachsene weibliche Stück Damtier
Größere Gruppe Rudel / Trupp
Weibliche Stücke mit Jungen Kahlwild / Kahlwildrudel
Weibliches Stück das Junges gesetzt hat Damtier
Anführerin Rudel Leittier

Tabelle nach heintges, Sicher durch die Jägerpfüfung, Arbeitsblätter für den Lehrgangsteilnehmer Haarwild


Merkmale:

  • Wechselt im Frühjahr und Herbst das Haarkleid
  • Trägt weißen Spiegel mit schwarzer Umrandung
  • Farbe rostbraun mit Aalstrich und weißen Flecken
  • Bauch und Läufe sind einfarbig hell, Körperoberseite dunkelbraun, die Seiten sind ohne Flecken, die Körperunterseite ist grauweiß
  • es gibt schwarzes und weißes Damwild und farbliche Übergänge
  • Schaufeln = Geweih
  • Mahnen = normale Lautäußerungen
  • Schrecken = kurzer Laut der Beunruhigung
  • Brunftkuhlen = Vertiefungen im Boden die mit den Vorderhufen geschlagen wurden
  • Grandeln = Eckzähne
  • Milchzahngebiss = 3. Backenzahn dreiteilig; Dauergebiss zweiteilig
  • Dauergebiss mit 26 Monaten komplett
  • Gesichtssinn ist besser als beim Rotwild entwickelt (Äugen)
  • Damwild kann auch stehende Objekte erkennen
  • Tritt und Fährte unterscheidet man in vertraut ziehend und flüchtig
  • Geweih entwickelt sich zwischen 9 und 11 Monaten
  • Beim Rotwild wird das Geweih nach Endenzahl unterschieden, beim Damwild nach Größe, Form und Ausbildung
  • Damwild ist anpassungsfähig und ist wenig krankheitsanfällig
  • An Lebensraum und Äsung ist es weniger anspruchsvoll als Rotwild / bevorzugt parkähnliche Kulturlandschaften / Mischwälder
  • Lebt in geselligen Rudeln
  • Ist auch Tagaktiv
  • Äsung aus Gräsern, Kräutern, Blättern, Knospen, Pilzen, Rinde, jungen Trieben, Geteide, Kartoffeln, Kastanien, Eicheln, Bucheckern, Obst, Hackfrüchten
  • Tragezeit 7,5 Monate


Damhirsch in der Brunft:



Folgende Eselsbrücken habe ich bisher gefunden:


    

 

Stichwörter: